Drucken

Dünger

Dünger

Wie dünge ich meine Tomaten- und Chilipflanzen richtig?

Sowohl Tomaten wie auch Chilis gehören zu den Starkzehrern. Das bedeutet nichts Anderes als einen vergleichsweise hohen Nährstoffbedarf. Wer gute Erträge bei seinen Tomaten möchte, kommt um eine ausreichende und vor allem passende Düngung (neben ausreichend Sonne) nicht herum. Neben der richtigen Auswahl eines passenden Düngers ist auch der Zeitpunkt und die Häufigkeit der Düngergabe entscheidend.

Pflanzen, die ausreichend und zur passenden Zeit mit den wertvollen Mineralstoffen/Stickstoff versorgt werden, sind wesentlich resistenter gegenüber Krankheiten wie auch gegenüber Schädlingen. Der Bedarf der Nährstoffzusammensetzung ändert sich im Laufe des Jahres. Während der Wachstumsphase sollte auf einen Stickstoff(N)-betonten Dünger geachtet werden. Allmählich mit zunehmender Zahl an Blüten sollte der Dünger allmählich im Stickstoffgehalt sinken und der Anteil an Kalium (K) und Phosphat (P) gesteigert werden.

Der ambitionierte Gärtner kann sich je nach Einstellung für biologische oder künstliche Düngemittel entscheiden. Die Tomaten- und Chili-Pflanzen sind im Zustand der Auslieferung in Bio-Qualität damit Sie selber entscheiden können, wie Sie Ihre Pflanzen anbauen.

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über hervorragende Düngemittel, die insbesondere den Geschmack der Tomaten/Chili-Sorten NICHT beeinflussen. Selbstverständlich haben wir die Dünger entsprechend sowohl im Freiland, Gewächshaus wie auch im Kübel für Sie getestet.

Tomatendünger

BIOLOGISCH

EliDa Bio-Tomaten-und Gemüsedünger 10.1 kg - auch ideal für Hochbeetanbau. Geeignet für eine Vielzahl an Gemüse-Pflanzen.

Brennessel-Jauche ist ein hervorragender Stickstoff-Dünger für Tomaten- und Chilis. Hierzu können Sie einfach Brennesseltriebe in ein Gefäß mit Wasser unter Luftabschluss für 10 bis 12 Tage aufstellen. Vorsicht - im Gefäß kann sich ordentlich Druck aufbauen! Es ist mit starker Geruchsbelästigung zu rechnen! Brennseln sind reich an Kieselsäuren und eine hervorragende Stickstoff-Quelle. Regelmäßiges Düngen mit verdünnter (!) Brennesseljauche härtet die Pflanzen auch gegenüber Schädlingen gut ab.

Falls Sie keinen Zugang zu Brennesseln haben, können Sie entweder die fertige Jauche oder Brennesselpellets kaufen. Insbesondere die Brennesselpellets sind für die Kultur in Kübeln ideal zur Förderung eines guten Bodenlebens.

 

KONVENTIONELL

Langzeit-Tomatendünger von Compo (reicht für 33 m² Bodenfläche) - auch ideal für Kartoffeln oder Kräuter.